Martin-Luther-Schule

Einschulung an der Martin-Luther Schule - "Singen mit Händen und Füßen"

 

Donnerstag, 13.08.2020 war Einschulungstag an der "neuen" Martin-Luther Schule. Da in der Turnhalle noch die Handwerker arbeiteten, verlegte die Schule die Feier kurzerhand auf den Schulhof. Das Wetter spielte mit und auch der Mindestabstand konnte gewahrt bleiben. Sicherheitshalber waren bereits im Vorfeld zwei zeitversetzte Einschulungsfeiern (erst 1a und später 1b) geplant worden, so dass sich sie Eltern vor und nach der Feier aus dem Weg gehen konnten.  

Nacn einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Hoppe übernahm in Vertretung von Frau Henke-Ostermann Dr. Jacobi, evangelischer Schuldezernent der Kirchenkreise Tecklenburg und Steinfurt-Coesfeld-Borken die Leitung der kurzen Andacht. Dabei wurde (coronabedingt) von Kindern und Eltern nicht gesungen, sondern Herr Jacobi begleitete seinen Gesang  mit Gesten, die die Kinder begeistert mitmachten. "Singen mit Händen und Füßen", so nannte es Herr Dr. Jacobi. Musikalisch wurde er dabei unterstützt von Herrn Wesseler, dem langjährigen Organisten der Evangelischen Kirche in Coesfeld. In seiner Predigt beschäftigte sich Herr Dr. Jacobi mit den theologischen Themen des "Beschirmens" und "Behütens", die er den Zuhörern*innen mit Schirm und Hut anschaulich näherbrachte. Einige Kinder aus den Klassen 4a und 4b, den zukünftigen Patenklassen der Erstklässler*innen, stellten ihren neuen "Patenkindern" sich und ihre Aufgaben als neue Paten vor und beteten Fürbitten für ihre neuen Mitschüler*innen. Versehen mit dem Segen von Herrn Dr. Jacobi stellten sich die Erstklässler*innen am Ende auf und dann ging es zu ihrer ersten Schulstunde.