Martin-Luther-Schule

Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs an den Grundschulen

update, 08.06.2020, 14.40 h

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie bereits angekündigt starten wir am 15.06.2020 mit dem Normalbetrieb der Schulen. Alle Kinder kommen dann wieder jeden Tag!

Da uns nicht alle Kollegen und Kolleginnen zur Verfügung stehen, haben

alle Jahrgänge jeden Tag 4 Stunden Unterricht, also bis 11.30 Uhr.

Der Unterricht wird durch die vom Präsenzunterricht der vergangenen Wochen gewohnten Lehrer*innenteams durchgeführt.

Für einige Kinder findet in der 5. Stunde ein zusätzlicher Förderunterricht bis 12.25 Uhr statt. Dazu bekommen Sie als Eltern jeweils einen gesonderten Hinweis.

Ein paar Regeln haben sich verändert:

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht vor 7.40 Uhr in die Schule! Die Kinder sollen direkt in die Klassenräume gehen, wo eine Lehrerin oder ein Lehrer bereits wartet. Leider kann kein Spiel auf dem Schulhof stattfinden. Eine Aufsichtsperson hilft den Kindern bei Bedarf weiter.

In den Klassen muss kein Mund-Nasenschutz getragen werden, allerdings auf den Fluren, beim Gang zur Toilette und in den Pausen weiterhin. Achten Sie also bitte unbedingt darauf, dass Ihr Kind einen Mund-Nasenschutz dabei hat (der möglichst auch passt und von den Kindern selbstständig aufgesetzt werden kann)!

Die Kinder benötigen kein Sportzeug, Bewegung werden wir ggf. auf dem Schulhof machen.

Auch das Betreuungsangebot (OGS / ÜMI) startet wieder. Per E-Mail erhielten Sie einen Vordruck, den Sie bitte umgehend ausgefüllt an die OGS zurückgeben (bis spätestens zum 10.06.2020)!

Wir freuen uns, mit diesem Schritt die Kinder wieder jeden Tag in der Schule zu haben und ein Stückchen Normalität bieten zu können!

Ihr Team der Martin-Luther-Schule

 

update 05.06.2020, 11.55 h

Liebe Eltern,

wieder gibt es eine große Neuigkeit, die auch unsere Schule betrifft:

ab Montag, dem 15.06.2020, soll es eine Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs an den Grundschulen in NRW geben.

Dies wurde uns heute morgen mit der 23. Corona-Schulmail des Ministeriums mitgeteilt.

"In den Grundschulen und den Primarstufen der Förderschulen kann ohne eine Teilung der Lerngruppen wieder im Klassenverband unterrichtet werden. Diese Schulen kehren damit grundsätzlich wieder zu einem Regelbetrieb mit Unterricht möglichst gemäß Stundentafel zurück. Unterrichtskürzungen sind dann in Erwägung zu ziehen, wenn dies aufgrund von Personalmangel unvermeidbar ist."

Mit Ablauf des 12.06.2020 soll es keine Notbetreuung mehr geben. OGS und ÜMI sollen ihren regulären Betrieb wieder aufnehmen.

Was dies für die Martin-Luther-Schule bedeutet, wie ein Stundenplan für die letzten 2 Wochen vor den Ferien aussehen könnte, wie die Betreuung in OGS und ÜMI organisiert werden kann und welche Folgen dies für den Abschied der Viertklässler haben wird, müssen wir intern erst einmal planen. Wir melden uns Anfang kommender Woche wieder mit neuen Informationen!

Ihr Team der Martin-Luther-Schule